Auswärtiges Amt

VOM: 13.06.2018

Landesspezifische Sicherheitshinweise / Teilreisewarnung
Reisenden im Libanon wird zu besonderer Vorsicht und erhöhter Aufmerksamkeit geraten.
Die Medienberichterstattung sowie diese Reise- und Sicherheitshinweise sollten aufmerksam verfolgt werden, den Anweisungen der Sicherheitskräfte im Libanon ist jederzeit Folge zu leisten. Im Rahmen politischer Kundgebungen kann es stets zu Protesten und Straßenblockaden auch in Beirut und auf den wichtigen Verkehrsverbindungen des Landes kommen.
Vor Reisen
  • in die Bezirke Tripoli, Akkar und Minieh-Dinnieh im Norden des Libanon,
  • in die nördliche Bekaa-Ebene,
  • in grenznahe Gebiete zu Syrien,
  • in palästinensische Flüchtlingslager und
  • in die südlichen Vororte Beiruts, insbesondere „Dahiye“,
wird gewarnt.
Von Reisen
  • in Gebiete südlich des Litani (mit Ausnahme der Stadt Tyros) einschließlich des Grenzgebiets zu Israel und
  • in die übrige Bekaa-Ebene, einschließlich der touristischen Stätten von Baalbek
wird dringend abgeraten.
Aufgrund der Reisewarnungen für Syrien und für die Hafenstadt Tripoli ist der Flughafen Beirut für Individualreisende derzeit die einzige Ein- und Ausreisemöglichkeit in und aus dem Libanon. Infolge politischer Demonstrationen kann es immer wieder zu einer Totalsperrung der Flughafenstraße kommen. Nicht ortskundige Reisende sollten daher möglichst am Flughafen Beirut von einer orts- und sprachkundigen Begleitung abgeholt werden. [... mehr]
Juni 2018
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

REISEN OHNE GRENZEN MIT VES VISA-EXPRESS SERVICE®

Flagge von Kolumbien

Republik Kolumbien
Visum- & Einreisebestimmungen

Meldungen zum Land
Landesspezifische Sicherheitshinweise vom Auswärtigen Amt
Von Aufenthalten in den Grenzregionen Kolumbiens, insbesondere zu Venezuela und Panama sowie in allen vom Binnenkonflikt und der Drogenökonomie (Anbau, Schmuggel) betroffenen Regionen wird abgeraten. Dazu zählen insbesondere die gesamte Pazifikküste, die Departements Chocó, Cauca, Putumayo, Nariño, Arauca, Córdoba, Caquetá, einzelne Gebiete in Norte de Santander, der Nordosten und Nordwesten von Antioquia sowie der Süden von Bolivar.
Grenzgebiet zu Venezuela
Die Grenze zwischen Kolumbien und Venezuela ist seit August 2016 an den Hauptübergangsstellen für Fußgänger tagsüber wieder geöffnet. Gleichwohl bleibt bei Reisen in die Grenzregion zu Venezuela weiterhin Vorsicht geboten. Vorübergehende Schließungen der wieder eröffneten Grenze zu Kolumbien können jederzeit kurzfristig verfügt werden. [... mehr]
Informationsstand: 19.12.2016
Informationen für deutsche Staatsangehörige

Informationen für deutsche Staatsangehörige

Ein Visum bei Einreise ist für deutsche Staatsangehörige möglich:

  • als Touristen, temporäre Besucher und technische Besucher für einen Aufenthalt von bis zu 180 Tagen
  • bei Ankunft auf den internationalen Flughäfen und an den Grenzübergangsstellen wird von der Immigrationsbehörde Departamento Admiistrativo de Seguridad (DAS) die Aufenthaltsdauer per Stempeleindruck im Reisepass festgelegt.
  • es sollte vorort darauf geachtet werden, dass der Stempeleindruck die geplante Aufenthaltsdauer abdeckt.
  • eine Aufenthaltsverlängerung beim DAS vorort (in allen größeren Städten) ist möglich.

In allen anderen Fällen wird ein Visum für die Einreise benötigt.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige mit Visum bei Einreise

Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:

  • Gültiger Reisepass: bei Einreise mindestens 6 Monate
  • Reisedokumente für die Rück- oder Weiterreise
     
  • Folgende temporäre Besucher müssen bei Einreise eine Einladung vorlegen:
    Teilnehmer an akademischen Veranstaltungen, Seminaren, Konferenzen, Symposien oder Ausstellungen;
    Personen, die Interviews zur Personalauswahl in privaten oder öffentlichen Einrichtungen durchführen;
    Personen, die kommerzielle und / oder unternehmerische Kontakte unterhalten.
     
  • Folgende temporäre Besucher müssen vor Einreise einen Antrag der zuständigen Behörde oder Institution stellen, in dem die Verantwortung für den Aufenthalt in Kolumbien bis zum Ende der Veranstaltung übernommen wird. Dieser Antrag ist bei Einreise vorzulegen:
    Personen, die an unbezahlten und unentgeltlichen sportlichen, wissenschaftlichen oder kulturellen Veranstaltungen teilnehmen.
     
  • Folgende temporäre Besucher müssen vor Einreise einen schriftlichen Antrag bei der kolumbianischen Sicherheitsbehörde (DAS) stellen und die Genehmigung bei Einreise vorlegen:
    Journalisten, Reporter, Kameraleute oder Fotografen, die über besondere Ereignisse berichten.
     
  • Technische Besucher sollten ein Schreiben der jeweiligen kolumbianischen Einrichtung vorlegen, aus dem hervorgeht, dass sie in nationales Territorium einreisen, um in öffentlichen oder privaten Einrichtungen dringende technische Dienste leisten und in dem die Dringlichkeit des benötigten Dienstes nachgewiesen wird.
    Zusätzlich wird ein Schreiben des deutschen Unternehmens benötigt, in dem die Kostenübernahme bestätigt wírd.
Informationsstand: 19.12.2016
Informationen für nicht deutsche Staatsangehörige

Informationen für nicht deutsche Staatsangehörige

Ein Visum bei Einreise ist für folgende Staatsangehörige möglich:

  • Andorra, Antigua u. Barbuda, Argentinien, Australien, Bahamas, Barbados, Belgien, Belize, Bolivien, Brasilien, Brunei Darussalam, Butan, Chile, China, Costa Rica, Dänemark, Dominica, Dominikanische Republik, Ecuador, El Salvador, Estland, Fidchi, Finnland, Frankreich, Grenada, Griechenland, Großbritannien, Guatemala, Guyana, Honduras, Hong Kong, Indonesien, Irland, Island, Israel, Italien, Jamaika, Japan, Kanada,  Korea, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malaysia, Malta, Mexiko, Micronesien, Monaco, Marshall Inseln, Neuseeland, Niederlande , Norwegen, Österreich, Palau, Panama, Papua Neuguinea, Paraguay, Peru, Polen, Philippinen, Portugal, Rumänien, Russland, Salomonen, Samoa, San Marino, Schweden, Schweiz, Singapur, Slowakei, Slowenien, Spanien, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Südafrika, Suriname, Thailand, Trinidad und Tobago, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn, Uruguay, USA, Vatikanstadt, Venezuela, Vereinigte arab. Emirate, Zypern.
     
  • als Touristen, temporäre Besucher und technische Besucher
  • bei Ankunft auf den internationalen Flughäfen und an den Grenzübergangsstellen wird von der Immigrationsbehörde Departamento Admiistrativo de Seguridad (DAS) die Aufenthaltsdauer per Stempeleindruck im Reisepass festgelegt.
  • es sollte vorort darauf geachtet werden, dass der Stempeleindruck die geplante Aufenthaltsdauer abdeckt.
  • eine Aufenthaltsverlängerung beim DAS vorort (in allen größeren Städten) ist möglich.

In allen anderen Fällen wird ein Visum für die Einreise benötigt.

Einreisebestimmungen für die oben genannten Staatsangehörigen mit Visum bei Einreise

Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:

  • Gültiger Reisepass: bei Einreise mindestens 6 Monate
  • Reisedokumente für die Rück- oder Weiterreise
     
  • Folgende temporäre Besucher müssen bei Einreise eine Einladung vorlegen:
    Teilnehmer an akademischen Veranstaltungen, Seminaren, Konferenzen, Symposien oder Ausstellungen;
    Personen, die Interviews zur Personalauswahl in privaten oder öffentlichen Einrichtungen durchführen;
    Personen, die kommerzielle und / oder unternehmerische Kontakte unterhalten.
     
  • Folgende temporäre Besucher müssen vor Einreise einen Antrag der zuständigen Behörde oder Institution stellen, in dem die Verantwortung für den Aufenthalt in Kolumbien bis zum Ende der Veranstaltung übernommen wird. Dieser Antrag ist bei Einreise vorzulegen:
    Personen, die an unbezahlten und unentgeltlichen sportlichen, wissenschaftlichen oder kulturellen Veranstaltungen teilnehmen.
     
  • Folgende temporäre Besucher müssen vor Einreise einen schriftlichen Antrag bei der kolumbianischen Sicherheitsbehörde (DAS) stellen und die Genehmigung bei Einreise vorlegen:
    Journalisten, Reporter, Kameraleute oder Fotografen, die über besondere Ereignisse berichten.
     
  • Technische Besucher sollten ein Schreiben der jeweiligen kolumbianischen Einrichtung vorlegen, aus dem hervorgeht, dass sie in nationales Territorium einreisen, um in öffentlichen oder privaten Einrichtungen dringende technische Dienste leisten und in dem die Dringlichkeit des benötigten Dienstes nachgewiesen wird.
    Zusätzlich wird ein Schreiben des deutschen Unternehmens benötigt, in dem die Kostenübernahme bestätigt wírd.
Informationsstand: 19.12.2016
Daten & Fakten

Fakten

Informationsstand: 19.12.2016

Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes unter » www.auswaertiges-amt.de

Die aufgeführten Einreisebestimmungen werden von VES visa-express service® regelmäßig aktualisiert. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der aufgeführten Einreisebestimmungen übernimmt VES visa-express service® keine Gewähr. Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne dass VES visa-express service® sofort informiert wird. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu den Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Länder erteilen.

» Haftungsausschluss/Disclaimer

Ramadan:

In der Zeit vom 15.05.2018 bis ca. 15.06.2018 findet das islamische Fest Ramadan statt. In dieser Zeit verzögert sich bei vielen Konsulaten von islamischen Länder die Visumbeantragung aufgrund von Schließzeiten in den Behörden der jeweiligen Länder. Bitte haben Sie daher Verständnis, dass die angezeigten Bearbeitungszeiten nicht immer die tätsächliche Bearbeitszeit im Konsulat widerspiegeln.

Wichtiger Hinweis

VES visa-express service® ist ein regierungsunabhängiges Dienstleistungsunternehmen. Sie können unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen, wenn Sie ein Visum beantragen möchten und dabei Hilfe benötigen, es nicht selbst beantragen wollen oder können, oder wenn Sie das Konsulat nicht selbst besuchen möchten. Sollten Sie das Visum direkt über das Konsulat beantragen wollen, klicken Sie bitte auf den nachstehenden Link. In diesem Falle zahlen Sie nur die Konsulatsgebühren. Bei der Beantragung eines Visums über VES visa-express service® fallen zusätzlich Servicegebühren an:

Konsulate in Deutschland

Kolumbien Konsulat Berlin
Taubenstraße 23
10117 Berlin
Erteilt Visa: ja
Kolumbien Honorarkonsulat Bremen
Goebenstraße 1
28209 Bremen
Erteilt Visa: ja
Kolumbien Konsulat Frankfurt/M.
Fürstenbergerstraße 223
60323 Frankfurt am Main
Erteilt Visa: ja