Konsulate und Behörden

VOM: 27.06.2016

Das indonesische Konsulat in Frankfurt am Main ist in der gesamten Kalenderwoche 27 (vom 04.07.2016 bis einschließlich 08.07.2016) geschlossen.
Juni 2016
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

REISEN OHNE GRENZEN MIT VES VISA-EXPRESS SERVICE®

Flagge von Algerien

Demokratische Volksrepublik Algerien
Visum- & Einreisebestimmungen

Meldungen zum Land
Landesspezifische Sicherheitshinweise/Teilreisewarnung
Terrorismus
In den letzten Jahren und aktuell kommt es in Algerien immer wieder zu Terroranschlägen und Entführungen, insbesondere in der algerischen Sahararegion, aber auch im Norden und Nordosten des Landes (v.a. Kabylei). Aufgrund der aktuell angespannten Sicherheitslage in der gesamten Region und der Drohungen von mehreren islamistischen Gruppen gegen ausländische Interessen und Einrichtungen in Algerien wird bei Reisen nach Algerien zu erhöhter Vorsicht geraten. Im September 2014 kam es in einer von terroristischen Gruppen frequentierten Bergregion der Kabylei zu der Entführung und Ermordung eines französischen Touristen durch die algerische Gruppe Jund al-Khilafah (Soldaten des Kalifats), welche sich zur in Syrien und im Irak agierenden Organisation ISIS bekannt hat. Diese Gruppe ruft zu weiteren Entführungen und Anschlägen gegen westliche Ausländer auf. Vor allen Reisen in die algerischen Grenzgebiete zu Tunesien, Libyen, Niger, Mali, Mauretanien und zur Westsahara wird gewarnt. Auch vor Reisen in die sonstigen algerischen Saharagebiete und außerhalb der Bezirke der größeren Städte im nördlichen Landesteil von Algerien, in ländliche Gebiete und Bergregionen wird gewarnt, es sei denn, die Reisen erfolgen mit polizeilichem Begleitschutz und der Aufenthalt erfolgt an geschützten Örtlichkeiten. Dies gilt insbesondere für Regionen mit andauernden terroristischen Aktivitäten, wie die Kabylei und ihre Gebirgsausläufer. In den zuvor genannten Gebieten besteht - insbesondere für westliche Ausländer - das Risiko von Entführungen und Anschlägen durch terroristische Gruppierungen wie „Al Qaida im islamischen Maghreb“ (AQM), „Mouvement pour l’Unicité et le Jihad en Afrique de l’Ouest“ (MUJAO), "El Mourabitoun" oder die neu gebildete Gruppe „Jund al-Khialaifah“. Es wird empfohlen, sich über die Medien, ortskundige Ansprechpartner und die algerischen Behörden über die aktuelle Sicherheitssituation an den vorgesehenen Reise- und Aufenthaltsorten zu informieren. Eventuellen Vorgaben und Empfehlungen der algerischen Behörden sollten unbedingt Folge geleistet werden. [... mehr]
Informationsstand: 12.03.2015
Informationen für deutsche Staatsangehörige

Informationen für deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum für die oben genannten Staatsangehörigen ist nicht möglich

  • Es wird ein Visum vor Einreise benötigt

Für die Demokratische Volksrepublik Algerien gibt es eine grundsätzliche Aufteilung von Visa-Arten:
Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen und dort Urlaub zu machen. Das Besuchervisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen um dort Freunde oder Verwandte zu besuchen. Das Geschäftsvisum berechtigt dazu, Geschäftsgespräche und Verhandlungen zu führen oder den Besuch von Konferenzen und Seminaren. Das Arbeitsvisum berechtigt dazu, eine Arbeit aufzunehmen.

Informationsstand: 20.06.2016
Informationen für nicht deutsche Staatsangehörige

Informationen für nicht deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum für die oben genannten Staatsangehörigen ist nicht möglich

  • Es wird ein Visum vor Einreise benötigt
  • Für Nichtdeutsche Staatsbürger kann das Visum in Deutschland nur mit gültiger Aufenthaltserlaubnis beantragt werden.
  • Aufgrund von zwischenstaatlichen Abkommen wird im Rahmen der Gegenseitigkeit vom Konsulat für die folgenden Staatsangehörigen eine Zusatzgebühr in Höhe von EUR 25,00 erhoben:
    • Dänemark, Frankreich, Italien
  • Antragsteller aus anderen Staaten werden gebeten sich direkt bei der Botschaft zu erkundigen: Tel.: 030-437370.

Für die Demokratische Volksrepublik Algerien gibt es eine grundsätzliche Aufteilung von Visa-Arten:
Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen und dort Urlaub zu machen. Das Besuchervisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen um dort Freunde oder Verwandte zu besuchen. Das Geschäftsvisum berechtigt dazu, Geschäftsgespräche und Verhandlungen zu führen oder den Besuch von Konferenzen und Seminaren. Das Arbeitsvisum berechtigt dazu, eine Arbeit aufzunehmen.

Informationsstand: 20.06.2016
Besonderheiten

Besonderheiten

Konsulatsgebietsbindung

Das Konsulat in Berlin ist zuständig für Antragsteller mit Wohnsitz in Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen Anhalt, Brandenburg, Thüringen und Sachsen. Für Antragsteller, die ihren Wohnsitz nicht in den genannten Bundesländern haben, können wir die Visa weiterhin über unsere Partnerbüros beantragen.

Informationsstand: 20.06.2016
Daten & Fakten

Fakten

Informationsstand: 20.06.2016
Besuchervisa

Informationen zum Besuchervisum

Das Besuchervisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen um dort Freunde oder Verwandte zu besuchen.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit mindestens 6 Monate gültiger Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
      EU-Bürger: Meldebescheinigung für Wohnsitz in Deutschland genügt
    • Passgültigkeit ab Visabeantragung mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite Sichtvermerk
  • Kinderreisepass
    • Passgültigkeit ab Visabeantragung mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite Sichtvermerk
  • 2 Passfotos des Antragstellers
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • identisch
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 2 Visa Antragsformulare
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben.
    • Achtung: Das auf dem Visaantrag angegebene Reisedatum darf nicht in dem 14-tägigen Beantragungszeitraum liegen, andernfalls wird das Visum bereits bei der Einreichung der Unterlagen abgelehnt.
  • Nachweis einer internationalen Auslandskrankenversicherung
    • für Krankheit, Krankenhausaufenthalt und Rückführung
    • in Kopie
  • Meldebescheinigung
    • Es ist für jeden Reisenden eine Meldebescheinigung zwingend notwendig. Diese darf zum Zeitpunkt der Beantragung nicht älter als 3 Monate sein.
  • Reisebestätigung
    • Flugticket (Hin- und Rückflug) in Kopie
  • Legalisierte Beherbergungsbestätigung der einladenden Person in Algerien
    • Diese muss vom Rathaus des Wohnortes des Gastgebers bestätigt sein.
    • Passkopie der einladenden Person
Informationsstand: 20.06.2016
Touristenvisa

Informationen zum Touristenvisum

Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen, um dort Urlaub zu machen.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit mindestens 6 Monate gültiger Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
      EU-Bürger: Meldebescheinigung für Wohnsitz in Deutschland genügt
    • Passgültigkeit ab Visabeantragung mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite Sichtvermerk
  • Kinderreisepass
    • Passgültigkeit ab Visabeantragung mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite Sichtvermerk
  • 2 Passfotos des Antragstellers
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • identisch
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 2 Visa Antragsformulare
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben.
    • Achtung: Das auf dem Visaantrag angegebene Reisedatum darf nicht in dem 14-tägigen Beantragungszeitraum liegen, andernfalls wird das Visum bereits bei der Einreichung der Unterlagen abgelehnt.
  • Nachweis einer internationalen Auslandskrankenversicherung
    • für Krankheit, Krankenhausaufenthalt und Rückführung
    • in Kopie
  • Meldebescheinigung
    • Es ist für jeden Reisenden eine Meldebescheinigung zwingend notwendig. Diese darf zum Zeitpunkt der Beantragung nicht älter als 3 Monate sein.
  • Reisebestätigung mit Hotelreservierung
Informationsstand: 20.06.2016
Geschäftsvisa

Informationen zum Geschäftsvisum

Das Geschäftsvisum berechtigt dazu, Geschäftsgespräche und Verhandlungen zu führen oder den Besuch von Konferenzen und Seminaren.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit mindestens 6 Monate gültiger Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
      EU-Bürger: Meldebescheinigung für Wohnsitz in Deutschland genügt
    • Passgültigkeit ab Visabeantragung mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite Sichtvermerk
  • 2 Passfotos des Antragstellers
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • identisch
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 2 Visa Antragsformulare
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben.
    • Achtung: Das auf dem Visaantrag angegebene Reisedatum darf nicht in dem 14-tägigen Beantragungszeitraum liegen, andernfalls wird das Visum bereits bei der Einreichung der Unterlagen abgelehnt.
  • Nachweis einer internationalen Auslandskrankenversicherung
    • für Krankheit, Krankenhausaufenthalt und Rückführung
    • in Kopie
  • Meldebescheinigung
    • Es ist für jeden Reisenden eine Meldebescheinigung zwingend notwendig. Diese darf zum Zeitpunkt der Beantragung nicht älter als 3 Monate sein.
  • Reise- und Kostenübernahmebestätigung der deutschen Firma
    Schreiben des deutschen Unternehmens des Antragstellers mit folgenden Angaben:
    • Grund und Dauer der Reise
    • Art und Umfang der beabsichtigten Tätigkeit
    • Aufenthaltsorte, Adressdaten des Geschäftspartners
    • Bestätigung, dass die anfallenden Reise- und Aufenthaltskosten von der Firma übernommen werden, einschließlich der Kosten einer eventuellen Rückführung
    • Adressat bei Beantragung in Berlin: Botschaft der Demokratischen Volksrepublik Algerien, Konsularabteilung, Görschstr. 45-46, 13187 Berlin.
    • Adressat bei Beantragung in Frankfurt am Main: Generalkonsulat der Demokratischen Volksrepublik Algerien, Konsularabteilung, Friedrich-Ebert-Anlage 32, 60325 Frankfurt am Main.
  • Einladung des Geschäftspartners in Algerien (im Original)
    • Ein Schreiben des algerischen Unternehmens oder Verpflichtungserklärung des einladenen Unternehmens in Algerien im ORIGINAL oder per FAX mit algerischer Faxnummer auf dem Einladungsschreiben.
    • Passkopie des Mitarbeiters der einladenden Firma aus Algerien
Informationsstand: 20.06.2016
Arbeitsvisa

Informationen zum Arbeitsvisum

Das Arbeitsvisum berechtigt dazu, eine Arbeit aufzunehmen. Das Visum ist ab Ausstellung 90 Tage gültig und berechtigt eine 1-fache Einreise.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit mindestens 6 Monate gültiger Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
      EU-Bürger: Meldebescheinigung für Wohnsitz in Deutschland genügt
    • Passgültigkeit ab Visabeantragung mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite Sichtvermerk
  • 2 Passfotos des Antragstellers
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • identisch
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 2 Visa Antragsformulare
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben.
    • Achtung: Das auf dem Visaantrag angegebene Reisedatum darf nicht in dem 14-tägigen Beantragungszeitraum liegen, andernfalls wird das Visum bereits bei der Einreichung der Unterlagen abgelehnt.
  • Nachweis einer internationalen Auslandskrankenversicherung
    • für Krankheit, Krankenhausaufenthalt und Rückführung
    • in Kopie
  • Meldebescheinigung
    • Es ist für jeden Reisenden eine Meldebescheinigung zwingend notwendig. Diese darf zum Zeitpunkt der Beantragung nicht älter als 3 Monate sein.
  • Entsendungsschreiben deutschen Unternehmens
  • Arbeitsvertrag (Fotokopie)
  • Arbeitserlaubnis (provisorisch)
    • von den zuständigen algerischen Behörden ausgestellt
  • legalisierte Bescheinigung, mit der sich der Arbeitgeber verpflichtet, die Rückführung des Arbeitnehmers nach Beendigung seiner Tätigkeit zu übernehmen.
Informationsstand: 20.06.2016

Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes unter » www.auswaertiges-amt.de

Die aufgeführten Einreisebestimmungen werden von VES visa-express service® regelmäßig aktualisiert. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der aufgeführten Einreisebestimmungen übernimmt VES visa-express service® keine Gewähr. Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne dass VES visa-express service® sofort informiert wird. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu den Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Länder erteilen.

» Haftungsausschluss/Disclaimer

Wichtiger Hinweis

VES visa-express service® ist ein regierungsunabhängiges Dienstleistungsunternehmen. Sie können unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen, wenn Sie ein Visum beantragen möchten und dabei Hilfe benötigen, es nicht selbst beantragen wollen oder können, oder wenn Sie das Konsulat nicht selbst besuchen möchten. Sollten Sie das Visum direkt über das Konsulat beantragen wollen, klicken Sie bitte auf den nachstehenden Link. In diesem Falle zahlen Sie nur die Konsulatsgebühren. Bei der Beantragung eines Visums über VES visa-express service® fallen zusätzlich Servicegebühren an:

Konsulate in Deutschland

Algerien Botschaft Berlin
Görschstr. 45-46
13187 Berlin
Erteilt Visa: ja
Algerien Generalkonsulat Frankfurt am Main
Friedrich-Ebert-Anlage 32
60325 Frankfurt am Main
Erteilt Visa: ja

Ramadan 2016

In der Zeit vom 06.06.2016 bis einschließlich 05.07.2016 findet der islamische Fastenmonat "Ramadan" statt. In dieser Zeit kommt es bei vielen der islamisch geprägten Länder zu Einschränkungen bei der Bearbeitung und teils sogar zu unangekündigten Schließzeiten. Auch die Behörden innerhalb der Länder können unter umständen nur eingeschränkt arbeiten. Planen Sie daher bitte bei der Visumbeantragung bei solchen Ländern eine verlängerte Bearbeitungszeit mit ein.