Konsulate und Behörden

VOM: 01.08.2016

Landesspezifische Sicherheitshinweise - Teilreisewarnung
Im Osten der Ukraine (Oblaste Donezk und Luhansk) finden seit dem Frühjahr 2014 bewaffnete Auseinandersetzungen statt. In der Folge eines in Minsk vereinbarten Friedensplans haben sich die Kämpfeaktuell zwar abgeschwächt, flammen an einigen neuralgischen Punkten jedoch immer wieder auf und könnten erneut auch eskalieren. Eine erneute Eskalation kann daher nicht ausgeschlossen werden.
Daher wird von nicht dringenden Reisen in die folgenden Orte/Landkreise (Rayone) abgeraten:
a) Im Gebiet (Oblast) Donezk: Krasnoarmijsk (Pokrowsk), Dobropillja, Oleksandriwka, Slowjansk, Kramatorsk, Krasnyj Liman, Stadt Dimitrow, Stadt Nowogrodiwka, Stadt Selidowe, Perschotrawnewij, Stadt Mariupol.
b) Im Gebiet (Oblast) Luhansk: Bilowodsk, NowopskowTrojizke, Biloukrainke, Markiwka, Milowe, Starobilsk, Swjatowe, Kreminna, Rubeschne, Sewerodonezk, Lyssytschansk.
Es wird empfohlen, sich bei Reisen in die oben aufgeführten Landkreise (Rayone) der Gebiete (Oblaste) Donezk und Luhansk möglichst schon vor Abreise mit dem Auswärtigen Amt bzw. unmittelbar mit dem Generalkonsulat Donezk (Dienstsitz Dnipropetrowsk) in Verbindung zu setzen und sich mit den geplanten Reisedaten in die Externer Link, öffnet in neuem FensterDeutschenliste einzutragen.
Vor Reisen in folgende Orte/Landkreise (Rayone) der Gebiete (Oblaste) Donezk und Luhansk wird dringend gewarnt:
a) Donezker Oblast: Ambrosiwka, Stadt Awdijiwka, Stadt und Kreis Artjemowsk (Stadt umbenannt in Bachmut), Wolnowacha, Wolodar, Stadt und Kreis Konstjantiniwka, Marjinka, Nowoasowsk, Starobeschewe, Telmanowe, Stadt und Kreis Schachtjorsk, Stadt und Kreis Jassynuwata, Stadt Ugledar, Stadt Horliwka, Stadt Debalzewe, Stadt Dscherschinsk (jetzt Torezk), Stadt Dokutschaewsk, Stadt Donezk, Stadt Jenakiewe, Stadt Schdanowka, Stadt Kirowske, Stadt Makiiwka, Stadt Snische, Stadt Charzinsk,
b) Luhansker Oblast: Stadt Altschewsk, Stadt und Kreis Anthrazit, Stadt Brjanka, Stadt Kirowsk, Stadt und Kreis Krasnodon, Stadt Krasnyj Lutsch, Lutuginske, Stadt Luhansk, Nowoajdar, Perewalsk, Stadt Pjerwomaijsk, Popasna, Stadt Rowenki, Slowjanoserbsk, Stanyzja Luhanska, Swerdlowsk, Stadt Stachanow.
Von Reisen auf die Halbinsel Krim wird dringend abgeraten.
Die Krim gehört völkerrechtlich weiterhin zur Ukraine, wird aber derzeit faktisch von Russland kontrolliert. Seit Juni 2015 ist für Reisen auf die Krim vom ukrainischen Festland aus eine Betretenserlaubnis der zuständigen ukrainischen Behörde nötig, die nur unter bestimmten Voraussetzungen, keinesfalls jedoch für touristische Zwecke erteilt wird. Des Weiteren unterliegt der Schiffsverkehr durch die Schließung der Seeschiffhäfen der Krim für Drittländer derzeit Einschränkungen. Konsularischer Schutz kann deutschen Staatsangehörigen dort angesichts der aktuellen Lage derzeit nicht gewährt werden. In Kiew ist es nach den Unruhen im Februar 2014 zu einem Ende der Gewalt gekommen. Reisenden im gesamten Land wird dringend geraten, sich umsichtig zu verhalten, die Medienberichterstattung aufmerksam zu verfolgen und diese Reise- und Sicherheitshinweise genau zu beachten. Demonstrationen, Kundgebungsorte und Menschenansammlungen sollten unbedingt gemieden werden. Die Beteiligung an Kampfhandlungen der Separatisten stellt nach ukrainischem Recht eine Straftat dar. [... mehr]
August 2016
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

REISEN OHNE GRENZEN MIT VES VISA-EXPRESS SERVICE®

Flagge von Libyen (Libysch-Arabische Dschamahirija)

Sozialistische Libysch-Arabische Volks-Dschamahirija
Visum- & Einreisebestimmungen

Meldungen zum Land
Landesspezifische Sicherheitshinweise - Reisewarnung
Das Auswärtige Amt warnt weiterhin vor Reisen nach Libyen. Deutsche, die sich gegebenenfalls dort noch aufhalten, werden zur sofortigen Ausreise aus Libyen aufgerufen. Die deutsche Botschaft in Tripolis ist derzeit für den Besucherverkehr geschlossen und kann im Notfall keine konsularische Hilfe vor Ort leisten. Die Lage im ganzen Land ist extrem unübersichtlich und unsicher. Insbesondere in und um Benghazi dauern die Gefechte an. Aber auch im Großraum Tripolis und dem zur tunesischen Grenze führenden Küstenstreifen kommt es immer wieder zu bewaffneten Auseinandersetzungen. In Westlibyen, Sirte, der Großen Syrte und Derna werden zusätzlich Luftangriffe ausgeführt. Der Internationale Flughafen Tripolis (TIP) ist seit Juli 2014 geschlossen, eine Wiederaufnahme des Flugverkehrs ist wegen erheblicher Zerstörung auf absehbare Zeit nicht möglich. An den Flughäfen Mitiga (MJI) bei Tripolis, Misrata (MRA), Labraq (LAQ) und Tobruk (TOB) werden sporadisch internationale Flüge einzelner Fluggesellschaften durchgeführt. In den vergangenen Monaten kam es zu verschiedenen Sicherheitsvorfällen, bei denen auch gezielt ausländische oder internationale Einrichtungen und deren Vertreter angegriffen wurden. In ganz Libyen und insbesondere in den Großräumen Tripolis, Sirte, Benghazi und Derna besteht ein erhöhtes Entführungsrisiko für Ausländer. Es konnte außerdem ein starker Anstieg aller Arten der Allgemeinkriminalität, vor allem in den großen Städten, festgestellt werden, von der zunehmend Ausländer betroffen sind. Es handelt sich in erster Linie um bewaffneten Raub und das sogenannte "car-jacking", das vorwiegend auf hochwertige Fahrzeuge und Geländewagen/Sport Utility Vehicles (SUV) zielt. Allen deutschen Staatsangehörigen, die sich trotz der Reisewarnung in Libyen aufhalten, wird nachdrücklich empfohlen, sich mit den Aufenthaltsdaten in die Deutschenliste einzutragen und ihre Eintragungen aktuell zu halten. Die staatlichen Sicherheitsorgane können grundsätzlich keinen ausreichenden Schutz garantieren oder Hilfe leisten. Regierungstreue, aber auch unabhängige Brigaden beanspruchen Teile der öffentlichen Ordnung zu sichern, sind jedoch nicht ausgebildet und wenig berechenbar. Der Internationale Flughafen Tripolis wird infolge von Anschlägen nicht mehr angeflogen. Ausreisemöglichkeiten im Notfall sind dadurch nur sehr eingeschränkt vorhanden. [... mehr]
Informationsstand: 29.02.2016
Informationen für deutsche Staatsangehörige

Informationen für deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum für die oben genannten Staatsangehörigen ist nicht möglich

  • Es wird ein Visum vor Einreise benötigt
     

Für Libyen gibt es eine grundsätzliche Aufteilung von Visa-Arten:
Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen, um dort Urlaub zu machen.
Das Geschäftsvisum berechtigt dazu, Geschäftsgespräche und Verhandlungen zu führen oder den Besuch von Konferenzen und Seminaren.

Informationsstand: 29.02.2016
Informationen für nicht deutsche Staatsangehörige

Informationen für nicht deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum für die oben genannten Staatsangehörigen ist nicht möglich

  • Es wird ein Visum vor Einreise benötigt
     

Für Libyen gibt es eine grundsätzliche Aufteilung von Visa-Arten:
Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen, um dort Urlaub zu machen.
Das Geschäftsvisum berechtigt dazu, Geschäftsgespräche und Verhandlungen zu führen oder den Besuch von Konferenzen und Seminaren.

Informationsstand: 29.02.2016
Besonderheiten

Besonderheiten

Online-Bestellung

  • Ausfüllbarer Stempeleindruck und die Übersetzung der Passdaten ins Arabische können bei Visum bestellen geordert werden!
    Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen entweder via E-Mail ves@expressvisa.de oder unter der Telefon Nr. 030 / 844 687 - 0 täglich in der Zeit von 08:00 bis 19:00 Uhr zur Verfügung.

Legalisierungen

Legalisierungen können aus organisatorischen Gründen von der Botschaft aktuell nicht vorgenommen werden.

Informationsstand: 29.02.2016
Daten & Fakten

Fakten

Informationsstand: 29.02.2016
Touristenvisa

Informationen zum Touristenvisum

Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen, um dort Urlaub zu machen.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit unbefristeter Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
    • Passgültigkeit bei Ausreise mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite Sichtvermerk
    • Passkopie der Lichtbildseite
    • der Pass darf keine israelischen Sichtvermerke oder Ein- und Ausreisestempel enthalten
    • ausfüllbarer Stempeleindruck des Landesamtes für Ordnungsangelegenheiten
    • im Stempeleindruck: Übersetzung der Passdaten ins Arabische
    • Die Passdaten müssen von einem vereidigten Dolmetscher auf einer der letzten Seiten des Passes ins Arabische übersetzt und eingetragen sein, mit gültigem Stempel des Übersetzers.
  • Kinderreisepass
    • Passgültigkeit bei Ausreise mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite Sichtvermerk
    • Passkopie der Lichtbildseite
    • der Pass darf keine israelischen Sichtvermerke oder Ein- und Ausreisestempel enthalten
    • ausfüllbarer Stempeleindruck des Landesamtes für Ordnungsangelegenheiten
    • im Stempeleindruck: Übersetzung der Passdaten ins Arabische
    • Die Passdaten müssen von einem vereidigten Dolmetscher auf einer der letzten Seiten des Passes ins Arabische übersetzt und eingetragen sein, mit gültigem Stempel des Übersetzers.
  • 2 Passfotos des Antragstellers
    • nicht älter als 6 Monate
    • biometrisch
    • farbig mit weißem Hintergrund
    • identisch
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
    • Kein Schmuck: Piercings, Ohringe, Ketten etc.
  • 1 Visa Antragsformular
    • online beschreibbar hinterlegt bei Visum online bestellen
    • vollständig ausgefüllt
    • unbedingt mit dem PC ausfüllen (nicht handschriftlich oder mit der Schreibmaschine)
    • In deutscher oder englischer Sprache
    • Unzutreffendes durchstreichen
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben.
  • Hotelreservierung
    • Kopie der Hotelbestätigung
  • Auslandskrankenversicherung in Kopie
  • Reisebuchungsbestätigung des Veranstalters
    • Nachweis des bezahlten Hin- und Rückfluges mit offizieller Genehmigungsnummer vom Außenministerium in Libyen

Aktuell werden für Einzelpersonen keine Touristenvisa erteilt. Das Konsulat erteilt nur Gruppenvisa ab mindestens 4 Teilnehmern

Informationsstand: 29.02.2016
Geschäftsvisa

Informationen zum Geschäftsvisum

Das Geschäftsvisum berechtigt dazu, Geschäftsgespräche und Verhandlungen zu führen oder den Besuch von Konferenzen und Seminaren.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit unbefristeter Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
    • Passgültigkeit bei Ausreise mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite Sichtvermerk
    • Passkopie der Lichtbildseite
    • der Pass darf keine israelischen Sichtvermerke oder Ein- und Ausreisestempel enthalten
    • ausfüllbarer Stempeleindruck des Landesamtes für Ordnungsangelegenheiten
    • im Stempeleindruck: Übersetzung der Passdaten ins Arabische
    • Die Passdaten müssen von einem vereidigten Dolmetscher auf einer der letzten Seiten des Passes ins Arabische übersetzt und eingetragen sein, mit gültigem Stempel des Übersetzers.
  • 2 Passfotos des Antragstellers
    • nicht älter als 6 Monate
    • biometrisch
    • farbig mit weißem Hintergrund
    • identisch
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
    • Kein Schmuck: Piercings, Ohringe, Ketten etc.
  • 1 Visa Antragsformular
    • online beschreibbar hinterlegt bei Visum online bestellen
    • vollständig ausgefüllt
    • unbedingt mit dem PC ausfüllen (nicht handschriftlich oder mit der Schreibmaschine)
    • In deutscher oder englischer Sprache
    • Unzutreffendes durchstreichen
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben.
  • Hotelreservierung
    • Kopie der Hotelbestätigung
  • Auslandskrankenversicherung in Kopie
  • Einladung des Geschäftspartners in Libyen
    • mit offizieller Visum-Genehmigungsnummer vom Außenministerium in Libyen
  • Reise- und Kostenübernahmebestätigung der deutschen Firma
    Schreiben des deutschen Unternehmens des Antragstellers mit folgenden Angaben:
    • Grund und Dauer der Reise
    • Art und Umfang der beabsichtigten Tätigkeit
    • Aufenthaltsorte
    • Adressdaten des libyschen Geschäftspartners
    • Bestätigung der Übernahme der Transport- und Aufenthaltskosten
    • Bestätigung der Weiterbeschäftigung in Deutschland

Persönliches Erscheinen des Antragstellersim Konsulat zwingend notwendig!

Informationsstand: 29.02.2016

Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes unter » www.auswaertiges-amt.de

Die aufgeführten Einreisebestimmungen werden von VES visa-express service® regelmäßig aktualisiert. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der aufgeführten Einreisebestimmungen übernimmt VES visa-express service® keine Gewähr. Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne dass VES visa-express service® sofort informiert wird. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu den Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Länder erteilen.

» Haftungsausschluss/Disclaimer

Wichtiger Hinweis

VES visa-express service® ist ein regierungsunabhängiges Dienstleistungsunternehmen. Sie können unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen, wenn Sie ein Visum beantragen möchten und dabei Hilfe benötigen, es nicht selbst beantragen wollen oder können, oder wenn Sie das Konsulat nicht selbst besuchen möchten. Sollten Sie das Visum direkt über das Konsulat beantragen wollen, klicken Sie bitte auf den nachstehenden Link. In diesem Falle zahlen Sie nur die Konsulatsgebühren. Bei der Beantragung eines Visums über VES visa-express service® fallen zusätzlich Servicegebühren an:

Konsulate in Deutschland

Libyen (Libysch-Arabische Dschamahirija) Konsulat Berlin
Podbielskyallee 42
14195 Berlin
Erteilt Visa: ja
Libyen (Libysch-Arabische Dschamahirija) Konsulat Bonn
Beethovenallee 12a
53173 Bonn
Erteilt Visa: ja