Auswärtiges Amt

VOM: 01.11.2017

Landesspezifische Sicherheitshinweise - Teilreisewarnung
Vor Reisen in die östlichen und nordöstlichen Landesteile sowie die Kasai- und Lomami-Provinzen der Demokratischen Republik Kongo wird gewarnt. Dies gilt in besonderem Maße für die Provinzen Bas-Uele, Haut-Uele, Tshopo, Ituri, Nord-Kivu, Süd-Kivu, Maniema, Tanganyika, Haut-Lomami, Haut-Katanga (nur nördliche Gebiete), Lomami, Kasai, Kasai-Central und Kasai Oriental. In diesen Provinzen finden immer wieder Kämpfe zwischen den kongolesischen Sicherheitskräften und bewaffneten Gruppen statt. Der dienstliche oder geschäftliche Aufenthalt in diesen Gebieten muss durch ein tragfähiges Sicherheitskonzept abgesichert sein. [... mehr]
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

REISEN OHNE GRENZEN MIT VES VISA-EXPRESS SERVICE®

Flagge von Antigua und Barbuda

Antigua und Barbuda
Visum- & Einreisebestimmungen

Informationen für deutsche Staatsangehörige

Informationen für deutsche Staatsangehörige

Ein Einreise ohne Visum ist möglich:

  • Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Antigua und Barbuda für einen Aufenthalt bis zu 6 Monate kein Visum.

In allen anderen Fällen wird ein Visum für die Einreise benötigt.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige ohne Visum

Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:

  • Bei Einreise mindestens 6 Monate gültiger Reisepass oder Kinderreisepass
  • Flugtickets für die Rück- oder Weiterreise
  • Hotelbuchungsbestätigung
  • Nachweis ausreichender finanzieller Mittel für den Aufenthalt

Für Antigua und Barbuda gibt es eine grundsätzliche Aufteilung von Visa-Arten:
Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen, um dort Urlaub zu machen. Das Geschäftsvisum berechtigt dazu, Geschäftsgespräche und Verhandlungen zu führen oder den Besuch von Konferenzen und Seminaren.

Informationsstand: 11.07.2016
Informationen für nicht deutsche Staatsangehörige

Informationen für nicht deutsche Staatsangehörige

Ein Einreise ohne Visum ist für folgende Staatsangehörige möglich:

  • visumfrei bis 6 Monate:
    Albanien, Argentinien, Armenien, Aserbaidschan, Australien, Bahamas, Barbados, Belarus, Belgien, Belize, Botswana, Brasilien, Brunei Darussalam, Bulgarien, Chile, Dänemark, Dominikanische Republik, Estland, Fidji, Finnland, Frankreich, Georgien, Griechenland, Großbritannien, Guyana, Grenada, Irland, Italien, Jamaika, Japan, Kanada, Kasachstan, Kenia, Kirgisistan, Kiribati, Korea (Süd), Kuba, Lesotho, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malawi, Malaysia, Malediven, Malta, Mauritius, Mexiko, Monaco, Moldawien, Namibia, Nauru, Norwegen, Neuseeland, Niederlande, Österreich, Papua Neuguinea, Peru, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Sambia, Samoa (West), Salomonen, Schweden, Schweiz, Singapur, Slowakei, Slowenien, Spanien, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Südafrika, Suriname, Swasiland, Sychellen, Tadschikistan, Tansania, Trinidad und Tobago, Tonga,  Tschechische Republik, Türkei, Turkmenistan, Tuvalu, Uganda, Ukraine, Ungarn, USA, Vanuatu, Venezuela, Zypern.

Alle oben nicht genannten Staatsangehörigen und in allen anderen Fällen wird ein Visum für die Einreise benötigt.

Einreisebestimmungen für nicht deutsche Staatsangehörige ohne Visum

Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:

  • Bei Einreise mindestens 6 Monate gültiger Reisepass oder Kinderreisepass
  • Flugtickets für die Rück- oder Weiterreise
  • Hotelbuchungsbestätigung
  • Nachweis ausreichender finanzieller Mittel für den Aufenthalt

Einreise mit Visum

Folgende Staatsangehörige benötigen ein Visum for Einreise:

  • Bangladesch, Ghana, Gambia, Indien, Kamerun, Mozambik, Nigeria, Pakistan, Sierra Leone, Sri Lanka

Für Antigua und Barbuda gibt es eine grundsätzliche Aufteilung von Visa-Arten:
Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen, um dort Urlaub zu machen. Das Geschäftsvisum berechtigt dazu, Geschäftsgespräche und Verhandlungen zu führen oder den Besuch von Konferenzen und Seminaren.

Informationsstand: 11.07.2016
Daten & Fakten

Fakten

  • Hauptstadt: Saint John`s
  • Amtsprache: Englisch
  • Währung: Ostkaribischer Dollar ⇒ Währungsrechner öffnen
  • Telefonvorwahl: +1(268)
Informationsstand: 11.07.2016

Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes unter » www.auswaertiges-amt.de

Die aufgeführten Einreisebestimmungen werden von VES visa-express service® regelmäßig aktualisiert. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der aufgeführten Einreisebestimmungen übernimmt VES visa-express service® keine Gewähr. Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne dass VES visa-express service® sofort informiert wird. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu den Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Länder erteilen.

» Haftungsausschluss/Disclaimer

Wichtiger Hinweis

VES visa-express service® ist ein regierungsunabhängiges Dienstleistungsunternehmen. Sie können unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen, wenn Sie ein Visum beantragen möchten und dabei Hilfe benötigen, es nicht selbst beantragen wollen oder können, oder wenn Sie das Konsulat nicht selbst besuchen möchten. Sollten Sie das Visum direkt über das Konsulat beantragen wollen, klicken Sie bitte auf den nachstehenden Link. In diesem Falle zahlen Sie nur die Konsulatsgebühren. Bei der Beantragung eines Visums über VES visa-express service® fallen zusätzlich Servicegebühren an:

Konsulate in Deutschland

Antigua und Barbuda Honorarkonsulat Bad Homburg
Mayrhofener Weg 22
61286 Bad Homburg
Erteilt Visa: nein