Konsulate und Behörden

VOM: 27.03.2020

THAILAND - Offizielle Mitteilung der Königlich Thailändischen Botschaft in Berlin
Maßnahmen für Flugreisende nach Thailand
Mit dem inkrafttreten der am 26.03.2020 verkündeten Notstandsverordnung § 9 des Notstandsgesetzes vom Jahr 2548 B.E. (Band 1), wurden die Regelungen der Civil Aviation Authority of Thailand (CAAT) zur Abfertigung der Flugpassagiere nach Thailand und zur Kontrolle von COVID-19 aufgehoben. In diesem Zusammenhang möchte die Königlich Thailändische Botschaft bekanntgeben, dass ab jetzt nur noch folgende Personen auf dem Luftweg ins Königreich Thailand einreisen dürfen:
  1. Personen, denen vom Premierminister oder von der Person, die für die Änderung der Notstandsverordnung verantwortlich ist, eine Ausnahme oder Erlaubnis erteilt wurden. Diese Ausnahme oder Erlaubnis wird je nach Notwendigkeit, und ggf. unter Auflagen und mit zeitlicher Befristung erteilt.
  2. Personen aus der Logistikbranche. Nach Fertigstellung ihrer Tätigkeit haben sie unverzüglich das Land zu verlassen.
  3. Flugpiloten oder Beschäftigte am Flughafen, die zur Errichtung ihrer Tätigkeit ins Land einreisen müssen, wobei ihr Tätigkeitstermin genau festgelegt sein muss.
  4. Personen, die zum Diplomatenkorps in Thailand gehören, die bei ihrer konsularischen Vertretung oder bei den internationalen Organisationen in Thailand arbeiten, oder Personen, die für internationale Tätigkeiten in Thailand vom Außenministerium akkreditiert sind. Diese Regelung gilt ebenfalls für die Familien von den oben genannten Personen. Sie müssen vor der Einreise vom Thailändischen Außenministerium eine Einreisegenehmigung (Certificate of Entry to the Kingdom) beantragen. Außerdem müssen sie eine ärztliche Flugtauglichkeitsbescheinigung (Fit-to-Fly) vorweisen können. Die Bescheinigung darf nicht älter als 72 Stunden sein.
  5. Ausländer, die eine Arbeitsgenehmigung (Work Permit) für Thailand haben, müssen eine ärztliche Flugtauglichkeitsbescheinigung (Fit-to-Fly) vorweisen können. Die Bescheinigung darf nicht älter als 72 Stunden sein. Ausländische Durchreisende, die sich mit einem Zwischenstopp (Transit) in Thailand aufhalten wollen, müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:
    1. Die Gesamtdauer des Transitaufenthaltes in Thailand darf nicht mehr als 24 Stunden dauern.
    2. Sie benötigen eine ärztliche Flugtauglichkeitsbescheinigung (Fit-to-Fly Certificate) die beim Check-In am Flughafen des Landes in dem sie die Reise antreten und bei der thailändischen Einwanderungsbehörde vorzuweisen ist. Die Genehmigung zur Durchreise für Ausländer gilt ab jetzt bis zum 31.03.2020 um 23.59 Uhr (thailändische Ortszeit).
  6. Thailändische Einreisende benötigen zur Einreise nach Thailand folgende Dokumente:
    1. Eine ärztliche Flugtauglichkeitsbescheinigung (Fit to Fly)
    2. Eine Bescheinigung für die Rückreise nach Thailand, die von der Botschaft in Berlin, vom Generalkonsulat in Frankfurt am Main oder vom Generalkonsulat in München ausgestellt wird.
Alle ausländische Reisenden mit einer Genehmigung zur Einreise nach Thailand müssen alle von Thailand beschlossenen Maßnahmen zur Kontrolle von Ansteckungskrankheiten streng folgen, wobei die Einwanderungsbehörde dem ausländischen Einreisenden die Einreise verweigern kann, wenn dieser mit COVID-19 diagnostiziert wurde oder bei Verdacht auf einer Ansteckung mit COVID-19 oder eine Untersuchung ablehnt.

Königlich Thailändische Botschaft, Berlin - 26. März 2020
Quelle: http://german.thaiembassy.de/wp-content/uploads/2020/03/gerann27-1.pdf
April 2020
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

REISEN OHNE GRENZEN MIT VES VISA-EXPRESS SERVICE®

Flagge von Aserbaidschan

Republik Aserbaidschan
Visum- & Einreisebestimmungen

Meldungen zum Land
ASERBAIDSCHAN: Aktuelle Meldung der Botschaft
Auf Grund des Corona Virus gibt es Einreisebeschränkungen in die Republik Aserbaidschan. Für 45 Tage sind elektronischen Visen ausgesetzt.
Visabeantragungen erfolgen in Ausnahmefällen über das Honorarkonsulat, http://www.honorarkonsulat-aserbaidschan.de/visa-beantragen
Da es im Moment keine Flugverbindungen von und nach Aserbaidschan gibt, sind die Reisemöglichkeiten sehr eingeschränkt.
Informationsstand: 16.03.2020
Informationen für deutsche

Informationen für deutsche Staatsangehörige

Ein elektronisches Visum vor Einreise ist notwendig:

  • bei einem touristischen oder geschäftlichen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen
  • wenn keine Arbeitsaufnahme erfolgt
  • wenn keine berufliche, schulische oder studentische Ausbildung erfolgt
  • wenn bisher kein eVisum, kein regulärer Visumantrag oder die Einreise abgelehnt wurde

In allen anderen Fällen wird ein Visum für die Einreise benötigt.

EINREISEBESTIMMUNGEN FÜR DEUTSCHE STAATSANGEHÖRIGE MIT EVISA

Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:

  • Gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • Nationaler Reisepass
    • Passgültigkeit mindestens 3 Monate über die geplante Visumgültigkeit hinaus
    • mindestens 1 freie Seite "Sichtvermerk"
  • erteiltes eVisum

Im Falle einer Ablehnung eines eVisum-Antrags, ist ein regulärer Visumantrag im Konsulat von Aserbaidschan einzureichen:

Achtung:

Berücksichtigen Sie bitte, dass Visa-Anträge nur durch persönliche Vorsprache bei der Botschaft der Republik Aserbaidschan in Berlin oder auf dem Postweg über das Honorarkonsulat der Republik Aserbaidschan in Stuttgart eingereicht werden können und die Reisepässe nur auf dem gleichen wege zurück erhalten werden können. Die Botschaft akzeptiert Anträge nicht auf dem Postweg.

Für eine touristische Reise nach Aserbaidschan kann das Visum nicht bei den diplomatischen Vertretungen der Republik Aserbaidschan beantragt werden. Dies erfolgt direkt bei einem Reise-Unternehmen in Aserbaidschan. Das Touristen-Visum wird nicht in den Reisepass eingetragen. Für den Grenzübergang in die Republik Aserbaidschan müssen die Touristen ihre per Email zugesandten Visa vorlegen. Drucken Sie Ihre Visa bitte vorab aus.

Für die Republik Aserbaidschan gibt es eine grundsätzliche Aufteilung von Visa-Arten:
Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen und dort Urlaub zu machen. Das Besuchervisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen, um dort Freunde und Verwandte zu besuchen. Das Transitvisum berechtigt dazu, Aserbaidschan zu durchreisen, um zu seinem Zielland zu gelangen. Das Geschäftsvisum berechtigt dazu, Geschäftsgespräche und Verhandlungen zu führen oder den Besuch von Konferenzen und Seminaren. Das Arbeitsvisum berechtigt dazu, eine Arbeit aufzunehmen.

Informationsstand: 16.03.2020
Informationen für nicht deutsche

Informationen für nicht deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum für die oben genannten Staatsangehörigen ist nicht möglich

  • Es wird ein elektronisches Visum vor Einreise benötigt

Für folgende Staatsangehörige ist die Einreise mit einem elektronischen Visum (eVisa) möglich:

  1. Albanien
  2. Algerien
  3. Andorra
  4. Argentinien
  5. Australien
  6. Bahamas
  7. Bahrain
  8. Barbados
  9. Belgien
  10. Bolivien (Plurinationaler Staat)
  11. Bosnien und Herzegowina
  12. Brasilien
  13. Brunei Darussalam
  14. Bulgarien
  15. Chile
  16. China
  17. Costa Rica
  18. Dänemark
  19. Deutschland
  20. Ecuador
  21. Estland
  22. Finnland
  23. Frankreich
  24. Griechenland
  25. Großbritannien und Nordirland
  26. Guatemala
  27. Heiliger Stuhl (Vatikan)
  28. Honduras
  29. Indien
  30. Indonesien
  31. Iran (Islamische Republik)
  32. Irland
  33. Island
  34. Israel
  35. Italien
  36. Jamaika
  37. Japan
  38. Jordanien
  39. Kanada
  40. Katar
  41. Kolumbien
  42. Kroatien
  43. Kuba
  44. Kuwait
  45. Lettland
  46. Liechtenstein
  47. Litauen
  48. Luxemburg
  49. Malaysia
  50. Malediven
  51. Malta
  52. Marokko
  53. Mauritius
  54. Mazedonien
  55. Mexiko
  56. Monaco
  57. Mongolei
  58. Montenegro
  59. Nepal
  60. Neuseeland
  61. Niederlande
  62. Norwegen
  63. Oman
  64. Österreich
  65. Pakistan
  66. Panama
  67. Paraguay
  68. Peru
  69. Polen
  70. Portugal
  71. Republik Korea
  72. Rumänien
  73. San Marino
  74. Saudi Arabien
  75. Schweden
  76. Schweiz
  77. Serbien
  78. Seychellen
  79. Singapur
  80. Slowakei
  81. Slowenien
  82. Spanien
  83. Sri Lanka
  84. Südafrika
  85. Thailand
  86. Trinidad und Tobago
  87. Türkei
  88. Tschechien
  89. Turkmenistan
  90. Ungarn
  91. Vereinigte Arabische Emirate
  92. Vereinigte Staaten von Amerika
  93. Vietnam
  94. Zypern

Alle anderen Nationalitäten sowie Inhaber sogenannter Staatenloser-Pässe müssen ein reguläres Visum über die Botschaft beantragen.

Achtung:

Berücksichtigen Sie bitte, dass Visa-Anträge nur durch persönliche Vorsprache bei der Botschaft der Republik Aserbaidschan in Berlin oder auf dem Postweg über das Honorarkonsulat der Republik Aserbaidschan in Stuttgart eingereicht werden können und die Reisepässe nur auf dem gleichen wege zurück erhalten werden können. Die Botschaft akzeptiert Anträge nicht auf dem Postweg.

Für eine touristische Reise nach Aserbaidschan kann das Visum nicht bei den diplomatischen Vertretungen der Republik Aserbaidschan beantragt werden. Dies erfolgt direkt bei einem Reise-Unternehmen in Aserbaidschan. Das Touristen-Visum wird nicht in den Reisepass eingetragen. Für den Grenzübergang in die Republik Aserbaidschan müssen die Touristen ihre per Email zugesandten Visa vorlegen. Drucken Sie Ihre Visa bitte vorab aus.

Für die Republik Aserbaidschan gibt es eine grundsätzliche Aufteilung von Visa-Arten:
Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen und dort Urlaub zu machen. Das Besuchervisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen, um dort Freunde und Verwandte zu besuchen. Das Transitvisum berechtigt dazu, Aserbaidschan zu durchreisen, um zu seinem Zielland zu gelangen. Das Geschäftsvisum berechtigt dazu, Geschäftsgespräche und Verhandlungen zu führen oder den Besuch von Konferenzen und Seminaren. Das Arbeitsvisum berechtigt dazu, eine Arbeit aufzunehmen.

Informationsstand: 16.03.2020
Besonderheiten

Besonderheiten

Achtung: 
Eine Beantragung eines regulären Visums auf dem Postweg ist nicht möglich. Alle Antragsteller müssen die Unterlagen persönlich einreichen.

WICHTIGE INFORMATION

ACHTUNG: Deutsche und andere Ausländer, unabhängig von der Aufenthaltsdauer, innerhalb von 3 Tagen nach Ankunft beim Staatlichen Migrationsservice registrieren. Die Verantwortung für die Registrierung liegt beim Einlader bzw. bei der Person, die die Unterkunft zur Verfügung stellt. Im Falle einer Hotelunterkunft wird diese Verpflichtung vom Hotel erfüllt.

Folgende Dokumente sind für die Registrierung notwendig:

  • Antragsformular für die Registrierung
  • Kopie des Reisepasses bzw. Passersatzpapieres

Das ausgefüllte Antragsformular kann zusammen mit der Passkopie persönlich, per Post oder per E-Mail eingereicht werden. Bei gewünschtem Online-Verfahren müssen die Unterlagen an die E-Mail Adresse des Staatlichen Migrationsdienstes übersandt werden. Die Registrierung gilt mit Erhalt der Registrierungsmitteilung als erfolgt.

Informationsstand: 16.03.2020
Daten & Fakten

Fakten

  • Hauptstadt: Baku
  • Amtsprache: Aserbaidschanisch
  • Währung: Aserbaidschan-Manat ⇒ Währungsrechner öffnen
  • Telefonvorwahl: +994
Informationsstand: 16.03.2020
Transitvisa

Informationen zum Transitvisum

Das Transitvisum berechtigt dazu, Aserbaidschan zu durchreisen, um zu seinem Zielland zu gelangen..

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit mindestens 6 Monate gültiger Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
      EU-Bürger: Meldebescheinigung für Wohnsitz in Deutschland genügt
    • Passgültigkeit bei geplanter Ausreise mindestens 3 Monate
    • mindestens 1 freie Seite Sichtvermerk
  • Kinderreisepass
    • Passgültigkeit bei geplanter Ausreise mindestens 3 Monate
    • mindestens 1 freie Seite Sichtvermerk
  • 2 Passfotos des Antragstellers
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • identisch
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 1 Visa Antragsformular
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben
  • Reisebestätigung
    • Kopie des Hin- und Rückflugtickets für das Zielland
  • Hotelbestätigung
    • Bestätigung über die Hotelreservierung für das Zielland
  • Kopie des Visums des Ziellandes
  • Notarielle Vollmacht zur Beantragung des Visums, erteilt an uns
Informationsstand: 16.03.2020
Besuchervisa

Informationen zum Besuchervisum

Das Besuchervisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen, um dort Freunde und Verwandte zu besuchen.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit mindestens 6 Monate gültiger Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
      EU-Bürger: Meldebescheinigung für Wohnsitz in Deutschland genügt
    • Passgültigkeit bei geplanter Ausreise mindestens 3 Monate
    • mindestens 1 freie Seite Sichtvermerk
  • Kinderreisepass
    • Passgültigkeit bei geplanter Ausreise mindestens 3 Monate
    • mindestens 1 freie Seite Sichtvermerk
  • 2 Passfotos des Antragstellers
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • identisch
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 1 Visa Antragsformular
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben
  • Reisebestätigung
    • Kopie der Bestätigung des Reisebüros über die geplante Hin- und Rückreise oder
    • Kopie des Hin- und Rückflugtickets
  • Einladung einer Privatperson
    • Einladung von einem aserbaidschanischen Staatsangehörigen oder von einem in Aserbaidschan ansässigen ausländischen Staatsangehörigen
    • Die Einladung muss im Aussenministerium der Republik Aserbaidschan registriert sein.
  • Notarielle Vollmacht zur Beantragung des Visums, erteilt an uns
Informationsstand: 16.03.2020
Touristenvisa

Informationen zum Touristenvisum

Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen, um dort Urlaub zu machen.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit mindestens 6 Monate gültiger Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
      EU-Bürger: Meldebescheinigung für Wohnsitz in Deutschland genügt
    • Passgültigkeit bei geplanter Ausreise mindestens 3 Monate
    • mindestens 1 freie Seite Sichtvermerk
  • Kinderreisepass
    • Passgültigkeit bei geplanter Ausreise mindestens 3 Monate
    • mindestens 1 freie Seite Sichtvermerk
  • 2 Passfotos des Antragstellers
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • identisch
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 1 Visa Antragsformular
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben
  • Reisebestätigung
    • Kopie der Bestätigung des Reisebüros über die geplante Hin- und Rückreise oder
    • Kopie des Hin- und Rückflugtickets
  • Hotelbestätigung
    • Bestätigung über die Hotelreservierung in Kopie
  • Notarielle Vollmacht zur Beantragung des Visums, erteilt an uns
Informationsstand: 16.03.2020
Geschäftsvisa

Informationen zum Geschäftvisum

Das Geschäftsvisum berechtigt dazu, Geschäftsgespräche und Verhandlungen zu führen oder den Besuch von Konferenzen und Seminaren.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit mindestens 6 Monate gültiger Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
      EU-Bürger: Meldebescheinigung für Wohnsitz in Deutschland genügt
    • Passgültigkeit bei geplanter Ausreise mindestens 3 Monate
    • mindestens 1 freie Seite Sichtvermerk
  • Kinderreisepass
    • Passgültigkeit bei geplanter Ausreise mindestens 3 Monate
    • mindestens 1 freie Seite Sichtvermerk
  • 2 Passfotos des Antragstellers
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • identisch
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 1 Visa Antragsformular
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben
  • Reisebestätigung
    • Kopie der Bestätigung des Reisebüros über die geplante Hin- und Rückreise oder
    • Kopie des Hin- und Rückflugtickets
  • Hotelbestätigung
    • Bestätigung über die Hotelreservierung in Kopie
  • Einladung einer in Aserbaidschan ansässigen juristischen Person
    • Adressat: Botschaft der Republik Aserbaidschan, Konsularabteilung, Hubertusallee 43, 14193 Berlin.
  • Für Visa mit mehrfacher Einreise muss eine Bestätigung des Aussenministeriums von Aserbaidschan vorliegen.
  • Notarielle Vollmacht zur Beantragung des Visums, erteilt an uns
Informationsstand: 16.03.2020

Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes unter » www.auswaertiges-amt.de

Die aufgeführten Einreisebestimmungen werden von VES visa-express service® regelmäßig aktualisiert. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der aufgeführten Einreisebestimmungen übernimmt VES visa-express service® keine Gewähr. Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne dass VES visa-express service® sofort informiert wird. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu den Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Länder erteilen.

» Haftungsausschluss/Disclaimer

Wichtiger Hinweis

VES visa-express service® ist ein regierungsunabhängiges Dienstleistungsunternehmen. Sie können unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen, wenn Sie ein Visum beantragen möchten und dabei Hilfe benötigen, es nicht selbst beantragen wollen oder können, oder wenn Sie das Konsulat nicht selbst besuchen möchten. Sollten Sie das Visum direkt über das Konsulat beantragen wollen, klicken Sie bitte auf den nachstehenden Link. In diesem Falle zahlen Sie nur die Konsulatsgebühren. Bei der Beantragung eines Visums über VES visa-express service® fallen zusätzlich Servicegebühren an:

Konsulate in Deutschland

Aserbaidschan Botschaft Berlin
Hubertusallee 43
14193 Berlin
Erteilt Visa: ja
Aserbaidschan Honorarkonsulat Stuttgart
Heilbronner Str. 154
70191 Stuttgart
Erteilt Visa: ja

VES visa-express service ist kein Konsulat und auch keine Regierungs-Behörde. Wir sind ein Dienstleistungsunternehmen, das Ihnen Unterstützung bei Ihren Visumangelegenheiten bietet.