Diese Website verwendet Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um die User-Präferenzen auf unseren Seiten zu verfolgen und die Nutzbarkeit unserer Webseite entsprechend optimieren zu können. Weitere Informationen finden Sie unter: » Datenschutz « .

VES-Logo
Auf Grund der anhaltenden Covid-19 Pandemie und den verbundenen Restriktionen sind die momentanen Einreisebestimmungen mit Sonderauflagen verbunden oder gar völlig ausgesetzt. Visafreie Einreisen oder die Beantragung elektronischer Visa ist nur stark eingeschränkt möglich.
Bitte benutzen Sie für Anfragen das » Kontaktformular «.

Einreise- & Visum-Bestimmungen


Flagge von ##COUNTRYNAME##

Republik Montenegro (ME)


Covid-19 Informationen

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Montenegro wird derzeit gewarnt.

Montenegro ist von COVID-19 stark betroffen. Zuletzt sind die Infektionszahlen deutlich gestiegen. Montenegro ist als Hochrisikogebiet eingestuft. Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten das nationale Gesundheitsministerium, das Institut für öffentliche Gesundheit, die COVID-Webseite für Montenegro und die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einreise

Seit 11. September 2021 ist eine Einreise nach Montenegro unter den folgenden Voraussetzungen möglich:

  • Nachweis einer vollständigen COVID-19-Impfung, oder
  • Genesenennachweis (mindestens 14 Tage und höchstens 180 Tage alt seit dem letzten positiven PCR-Test oder Antigen-Schnelltest), oder
  • negativer PCR-Test, nicht älter als 72 Stunden, oder
  • negativer Antigen-Schnelltest, nicht älter als 48 Stunden.

Für Staatsangehörige Montenegros und für mit legalem Aufenthaltstitel dort lebende Ausländer gilt folgende Regelung:

  • Kann bei Einreise ein solcher Nachweis nicht erbracht werden, besteht ab Samstag, dem 9. Oktober 2021 eine Quarantänepflicht von zehn Tagen. Ab dem sechsten Tag nach der Einreise besteht die Möglichkeit, die Quarantäne durch Vorlage eines negativen PCR-Tests vorzeitig zu beenden.

Durch- und Weiterreise

Grundsätzlich sind alle Grenzübergänge geöffnet.

Reiseverbindungen

Der internationale Zugverkehr zwischen Belgrad und Bar findet statt. Regelmäßiger Flugverkehr besteht.

Beschränkungen im Land

Einzelhandel und Lebensmittelmärkte sowie Gastronomiebetriebe sind geöffnet. Der Zutritt zum Innenbereich von Gastronomiebetrieben ist nur mit dem vollständigen Nachweis einer Impfung, eines negativen PCR-Tests (nicht älter als 72 Stunden), eines Antigen-Tests (nicht älter als 48 Stunden) oder eines höchstens 180 Tage alten Genesenennachweises möglich. Der Nachweis kann digital oder in Papierform erbracht werden.

Hygieneregeln

Es gilt eine generelle Maskenpflicht, falls der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Die Maskenpflicht besteht nicht am Strand, in Nationalparks oder auf öffentlichen Flächen, sofern die geltenden Abstandsregeln von zwei Meter eingehalten werden.

Empfehlungen

  • Seien Sie bei allen Reisen weiterhin besonders vorsichtig und beachten Sie unsere fortlaufend aktualisierte Infobox zu COVID-19/Coronavirus.
  • Achten Sie bei Einreise nach Deutschland auf die geltenden Einreisevoraussetzungen zu Anmelde-, Quarantäne- und Nachweisregelungen (vollständige Impfung oder Genesenennachweis oder aktueller negativer COVID-19-Test).

  • Achten Sie auf die Einhaltung der AHA-Vorschriften und befolgen Sie zusätzlich die Hinweise lokaler Behörden. Bei Verstößen gegen die Hygienevorschriften können hohe Geldstrafen verhängt werden.
  • Informieren Sie sich über detaillierte Maßnahmen und ergänzende Informationen der montenegrinischen Regierung.
  • Bei COVID-19 Symptomen oder Kontakt mit Infizierten kontaktieren Sie das Gesundheitsamt unter Tel:+382-1616 (8 bis 23 Uhr).

Informationen für deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum ist möglich

  • Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Montenegro für einen Aufenthalt bis maximal 90 Tage kein Visum.
  • Bei längeren Aufenthalten muss in Montenegro eine Aufenthaltsgenehmigung beantragt werden.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige ohne Visum

Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:

  • Reisepass oder Kinderreisepass der Bundesrepublik Deutschland
    Passgültigkeit: bei Einreise mindestens 3 Monate
  • Vorläufiger Reisepass
    Passgültigkeit: bei Einreise mindestens 3 Monate
  • Personalausweis: wird nicht empfohlen
    Gültigkeit: bei Einreise mindestens 3 Monate
    Vorläufiger Personalausweis: wird nicht akzeptiert!

Informationen für nicht deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum ist für folgende Staatsangehörige möglich

  • visumfrei  bis 90 Tage für alle EU-Bürger
    Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn und Zypern.
  • visumfrei bis 90 Tage für Staatsangehörige der folgenden Länder:
    Andorra, Argentinien, Australien, Österreich, Bolivien, Bosnien-Herzegowina, Costa Rica, Heiliger Stuhl, Japan, Kanada, Chile, Kroatien, Kuba, Ecuador, Mexiko, Monaco, Schweiz, Vereinte Nationen, San Marino, Seychellen, Singapur, Tunesien, USA
  • visumfrei bis 30 Tage für Staatsangehörige der folgenden Länder:
    Albanien, Belarus, Russland, Sri Lanka,

Einreisebestimmungen für nicht deutsche Staatsangehörige ohne Visum

Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:

  • nationaler Reisepass oder Kinderreisepass
    Passgültigkeit: bei Einreise mindestens 3 Monate

Einreise mit Visum

  • Nichtdeutsche Staatsangehörigen der folgenden Länder benötigen ein Visum vor Einreise:
    Ägypten, Äquatorialguinea, Äthiopien, Afghanistan, Algerien, Angola, Anguilla, Antigua und Barbuda, Armenien, Aserbaidschan, Bahamas, Bahrein, Bangladesch, Barbados, Belize, Benin, Bermuda, Buthan, Botswana, Brasilien, Britische Jungferninseln, Brunei Darussalam, El Salvador, Eritrea, Fidschi, Gabun, Gambia, Ghana, Gibraltar, Grenada, Guyana, Guinea, Guatemala, Guinea Bissau, Haiti, Burkina Faso, Burundi, Honduras, Indien, Indonesien, Irak, Iran, Jamaika, Jemen, Jordanien, Kap Verde, Kambodscha, Kamerun, Kasachstan, Katar,  Kenia, Korea, Krigisistan, Laos, Libanon, Lesotho, Liberia, Libyen, Madagaskar, Malawi, Mauritius, Mauretanien, Marokko, Mongolei (nicht für Geschäftsreisende), Myanmar, Nauru, Nepal, Niger, Nigeria, Nicaragua, Oman, Pakistan, Palästina, Panama, Papua Neuguinea, Paraguay, Peru, Ruanda, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, Cayman Inseln, Zentralafrikanische Republik, Tschad, Kongo (Dem. Rep.), Kongo (Brazzaville), Cote dIvoire, Dschibuti, Dominica, Dominikanische Republik, Ost Timor, Philippinen, Sao Tome und Prinzipe, Saudi Arabien, Südafrika, Senegal, Sierra Leone, Salomonen, Somalia, Sudan, Suriname, Swasiland, Syrien, Tadschikistan, Tansania,  Thailand, Togo, Tonga, Trinidad u. Tobago, Türkei (mit Aufenthaltserlaubnis für die EU oder eines Schengenstaates ist die Transitreise innerhalb von 5 Tagen gestattet), Tuvalu, Uganda, Ukraine (mit Aufenthaltserlaubnis für die EU oder eines Schengenstaates ist die Transitreise innerhalb von 5 Tagen gestattet), Uruguay, Usbekistan, Vanuatu, Venezuela, Vietnam, West Samoa, Sambia, Simbabwe.

Fakten

Visum bestellen

Konsulate
in Deutschland
  • Montenegro Botschaft Berlin
    Charlottenstr. 35-36
    10117 Berlin
  • Montenegro Honorarkonsulat Hamburg
    Rothenbaumchaussee 40
    20148 Hamburg
  • Montenegro Generalkonsulat Frankfurt am Main
    Zeil 5
    60313 Frankfurt am Main
  • Montenegro Generalkonsulat München
    1. OG
    Fürstenstr. 6
    80333 München

Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes unter:
» Reise & Sicherheit - Auswärtiges Amt


Die aufgeführten Einreisebestimmungen werden von uns regelmäßig aktualisiert. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der aufgeführten Einreisebestimmungen übernehmen wir keine Gewähr! Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne, dass wir sofort informiert werden. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu den Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Länder erteilen.
» Disclaimer