Diese Website verwendet Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um die User-Präferenzen auf unseren Seiten zu verfolgen und die Nutzbarkeit unserer Webseite entsprechend optimieren zu können. Weitere Informationen finden Sie unter: » Datenschutz « .

VES-Logo
Auf Grund der anhaltenden Covid-19 Pandemie und den verbundenen Restriktionen sind die momentanen Einreisebestimmungen mit Sonderauflagen verbunden oder gar völlig ausgesetzt. Visafreie Einreisen oder die Beantragung elektronischer Visa ist nur stark eingeschränkt möglich.
Bitte benutzen Sie für Anfragen das » Kontaktformular «.

Einreise- & Visum-Bestimmungen


Flagge von ##COUNTRYNAME##

Nepal (NP)


Covid-19 Informationen

Nepal ist von COVID-19 weiterhin stark betroffen, das nepalesische Gesundheitssystem ist überlastet.
Nepal ist derzeit als Gebiet mit besonders hohem Infektionsrisiko (Virusvarianten-Gebiet) eingestuft. Mit Wirkung vom 7. Juli 2021, 0 Uhr, wird Nepal als Gebiet mit besonders hohem Infektionsrisiko (Hochinzidenzgebiet) eingestuft.
Aktuelle und detaillierte Zahlen bietet die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einreise

Der internationale kommerzielle Flugverkehr ist bis auf weiteres eingestellt; eine Einreise ist derzeit mit einzelnen wöchentlichen Linienflügen möglich, s.a. unter Reiseverbindungen. Auch die Einreise auf dem Landweg ist nicht möglich.

Reisende benötigen ein Visum. Der „Visa-on-Arrival“ Service ist ausgesetzt.

Vor Einreise ist zudem ein negativer PCR-Test (Gene Xpert/True NAAT oder äquivalenter Test) vorzulegen, der nicht älter als 72 Stunden vor Reiseantritt (Zubringerflug) sein darf. Kinder unter fünf Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen. Alle Reisenden müssen vor Abflug ein Online-Formular ausfüllen und den damit generierten Barcode bei Check-in als Ausdruck oder Screenshot vorweisen.

Nach Einreise besteht eine zehntägige Quarantänepflicht, die in einem Vertragshotel der Regierung abgeleistet werden muss. Hausquarantäne ist nur für vollständig Geimpfte und weitere ausgewählte Personengruppen möglich. Eine Verkürzung der Quarantäne ist nicht möglich.

Bei Einreise auf dem Landweg ins Kathmandu-Tal gilt ebenfalls eine fünftägige Quarantänepflicht.

Eine Ausreise aus Nepal über den Luftweg ist nur nach Vorlage eines negativen Testergebnisses möglich, der ausschließlich in von der Regierung bestimmten Kliniken erfolgen kann. Mit längeren Wartezeiten ist zu rechnen.

Durch- und Weiterreise

Ausländern ist ein Transit durch den internationalen Flughafen Kathmandu nicht gestattet.

Der Grenzübertritt für Ausländer auf dem Landweg ist nur mit Sondergenehmigung möglich. Kurzfristige Schließungen einzelner Grenzübergänge sind möglich.

Reiseverbindungen

Der nationale Flugverkehr wurde mit verminderten Kapazitäten wieder aufgenommen.

Der internationale kommerzielle Flugverkehr ist bis auf weiteres auf einzelne wöchentliche Linienflüge via Doha, Dubai oder Istanbul beschränkt. Der Luftkorridor Delhi-Kathmandu („Air Bubble“) mit Transit durch Delhi ist nicht möglich. Auch die Einreise auf dem Landweg ist nicht möglich.

Für Charter-, Cargo- oder medizinische Repatriierungsflüge werden ggf. individuelle Ausnahmen erteilt.

Durch die Coronavirus-Einreiseverordnung vom 12. Mai 2021 und die Einstufung Nepals als Virusvarianten-Gebiet muss bei Reisen aus Nepal nach Deutschland bis einschließlich 6. Juli 2021 neben der bestehenden Anmelde- und Testpflicht und verlängerten und ausnahmslosen Quarantänepflicht der Nachweis eines negativen COVID-19-Tests in deutscher, englischer, französischer, spanischer oder italienischer Sprache mitgeführt werden, auch wenn Reisende bereits vollständig geimpft sind. Fluggesellschaften u.a. Beförderer dürfen Personen ab dem Alter von sechs Jahren sonst nicht mitnehmen.

Der zugrundeliegende PCR-Test darf maximal 72, ein Antigen-Schnelltest nach den Anforderungen des Robert-Koch-Instituts maximal 24 Stunden vor der geplanten Einreise erfolgt sein.

Das bis einschließlich 6. Juli 2021 für Nepal geltende Beförderungsverbot für Personen im grenzüberschreitenden Eisenbahn-, Bus-, Schiffs- und Flugverkehr gilt nicht für deutsche Staatsangehörige und Personen mit Wohnsitz und Aufenthaltsrecht in der Bundesrepublik Deutschland, kann jedoch zu Änderungen im Flugplan und weiteren Reduzierungen der Flugverbindungen von und nach Deutschland führen, auch wenn der Flugverkehr wieder aufgenommen würde.

Beschränkungen im Land

Aufgrund stark steigender Infektionszahlen ist nahezu das gesamte Land im Lockdown mit strengen, von der Polizei überwachten Ausgangssperren und Restriktionen. Für das Kathmandu-Tal (Kathmandu, Lalitpur, Bhaktapur) und Pokhara ist ein weitgehender Lockdown verhängt. Bei Einreise in das Kathmandu-Tal auf dem Landweg ist zudem eine 10-tägige Quarantäne abzuleisten.

Hygieneregeln

Die örtlichen Abstands- und Hygieneregeln wurden verschärft. Es gilt Mundschutzpflicht im öffentlichen Raum.

Empfehlungen

  • Seien Sie bei allen Reisen weiterhin besonders vorsichtig und beachten Sie unsere fortlaufend aktualisierte Infobox zu COVID-19/Coronavirus.
  • Achten Sie bei einem Aufenthalt in bzw. einer Rückreise aus einem Risikogebiet auf die gültigen Einreisebeschränkungen wie Anmelde-, Nachweis- und ggf. Quarantäneregelungen.
  • Achten Sie auf die Einhaltung der AHA-Vorschriften und befolgen Sie zusätzlich die Hinweise lokaler Behörden.
  • Bei COVID-19-Symptomen oder Kontakt mit Infizierten kontaktieren Sie das nächstgelegene Krankenhaus. Eine Liste von Krankenhäusern finden Sie auf der Webseite der Deutschen Botschaft Kathmandu.
  • Die deutsche Botschaft arbeitet nur eingeschränkt; Besucher nur mit Terminvergabe. Ein Bereitschaftsdienst für Notfälle ist eingerichtet.
  • Beachten Sie die Informationen der nepalesischen Einwanderungsbehörde.
  • Halten Sie unbedingt Ihre Eintragungen in der Krisenvorsorgeliste aktuell.

Informationen für deutsche Staatsangehörige

Ein Visum bei Einreise ist für deutsche Staatsangehörige möglich:

  • Für deutsche Touristen ist die Visumerteilung bei Ankunft auf dem Flughafen (Kathmandu oder an jedem Grenzübergang) für einen Aufenthalt bis zu maximal 90 Tage möglich.

Trotz der Möglichkeit eines Visums bei Ankunft, wird grundsätzlich dazu geraten, vor Antritt der Reise ein Visum zu beantragen.

In allen anderen Fällen wird ein Visum für die Einreise benötigt.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige mit Visum bei Einreise

Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:

  • Gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland
    • Passgültigkeit mindestens 6 Monate bei Einreise
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“
  • Kinderreisepass
    • Passgültigkeit mindestens 6 Monate bei Einreise
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“
  • 1 Passfoto
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
  • Nachweis der Rück- oder Weiterreisetickets mit bestätigter Flugbuchung
  • Gebühr: Aufenthalt bis 15 Tage ca. USD 25,00/ Aufenthalt bis 30 Tage ca. USD 40,00/ Aufenthalt bis 90 Tage ca. USD 100,00

Für das Land Nepal gibt es eine grundsätzliche Aufteilung von Visa-Arten:
Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen, dort Urlaub zu machen oder Freunde und Verwandte zu besuchen. Für Geschäftsgespräche, Verhandlungen oder den Besuch von Konferenzen muss ein Geschäftsvisum beantragt werden.

Informationen für nicht deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum ist nicht möglich

Für das Land Nepal gibt es eine grundsätzliche Aufteilung von Visa-Arten:
Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen, dort Urlaub zu machen oder Freunde und Verwandte zu besuchen. Für Geschäftsgespräche, Verhandlungen oder den Besuch von Konferenzen muss ein Geschäftsvisum beantragt werden.

Fakten

  • Hauptstadt: Kathmandu
  • Amtsprache: Nepali
  • Währung: Nepalesische Rupie ⇒ Währungsrechner öffnen
  • Telefonvorwahl: +977

Informationen zum Touristenvisum

Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen, dort Urlaub zu machen oder Freunde und Verwandte zu besuchen. Das Visum ist ab Ausstellung 180 Tage gültig und berechtigt je Einreise einen Aufenthalt von bis zu 15 / 30 oder 90 Tagen.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit mindestens 3 Monate gültiger Aufenthaltserlaubnis für Deutschland.
      EU-Bürger: auch ohne Meldebescheinigung /Wohnsitznachweis für Deutschland möglich.
    • Passgültigkeit bei Visaausstellung mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“ 
  • gültiger Kinderreisepass
    • Passgültigkeit bei Visaausstellung mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“
  • 1 Passfoto des Antragstellers
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 1 Visa Antragsformular
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben
  • Reisebestätigung
    • Kopie der Bestätigung eines Reisebüros über die gebuchte und bezahlte Hin- und Rückreise

Die Visumbeschaffung kann über unser Team erfolgen.

Informationen zum Geschäftsvisum

Das Geschäftsvisum berechtigt dazu, Konferenzen zu besuchen oder Verhandlungen und Geschäftsgespräche zu führen. Das Visum ist ab Ausstellung 180 Tage gültig und berechtigt je Einreise einen Aufenthalt von bis zu 15 / 30 oder 90 Tagen.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit mindestens 3 Monate gültiger Aufenthaltserlaubnis für Deutschland.
      EU-Bürger: auch ohne Meldebescheinigung /Wohnsitznachweis für Deutschland möglich.
    • Passgültigkeit bei Visaausstellung mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“ 
  • gültiger Kinderreisepass
    • Passgültigkeit bei Visaausstellung mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“
  • 1 Passfoto des Antragstellers
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 1 Visa Antragsformular
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben
  • Reisebestätigung
    • Kopie der Bestätigung eines Reisebüros über die gebuchte und bezahlte Hin- und Rückreise
  • Reise- und Kostenübernahmebestätigung der deutschen Firma
    • Schreiben des deutschen Unternehmens des Antragstellers mit folgenden Angaben:
    • Grund und Dauer der Reise
    • Beruf des Reisenden
    • Art und Umfang der beabsichtigten Tätigkeit
    • Adressdaten des nepalisischen Partners
    • zu besuchende Orte
    • Bestätigung, dass die anfallenden Reise- und Aufenthaltskosten von der deutschen Firma vollständig übernommen werden
    • Bestätigung, dass der Reisende nach seiner Rückkehr weiter beschäftigt wird
    • Adressat: Botschaft der Demokratischen Bundesrepublik Nepal, Konsularabteilung, Guerickestr. 27, 10587 Berlin

Die Visumbeschaffung kann über unser Team erfolgen.

Visum bestellen

Konsulate
in Deutschland
  • Nepal Konsulat Berlin
    Guerickestrasse 27
    10587 Berlin
  • Nepal Honorarkonsulat Köln
    Hohenzollernring 26
    50672 Köln
  • Nepal Honorarkonsulat Dreieich
    Robert-Bosch-Str. 32
    60599 Dreieich
  • Nepal Honorarkonsulat Stuttgart
    Schloßstraße 21
    70174 Stuttgart
  • Nepal Honorary Consulate General of Nepal
    Residenzstr. 25
    80333 München

Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes unter:
» Reise & Sicherheit - Auswärtiges Amt


Die aufgeführten Einreisebestimmungen werden von uns regelmäßig aktualisiert. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der aufgeführten Einreisebestimmungen übernehmen wir keine Gewähr! Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne, dass wir sofort informiert werden. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu den Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Länder erteilen.
» Disclaimer