Diese Website verwendet Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um die User-Präferenzen auf unseren Seiten zu verfolgen und die Nutzbarkeit unserer Webseite entsprechend optimieren zu können. Weitere Informationen finden Sie unter: » Datenschutz « .

VES-Logo
Auf Grund der anhaltenden Covid-19 Pandemie und den verbundenen Restriktionen sind die momentanen Einreisebestimmungen mit Sonderauflagen verbunden oder gar völlig ausgesetzt. Visafreie Einreisen oder die Beantragung elektronischer Visa ist nur stark eingeschränkt möglich.
Bitte benutzen Sie für Anfragen das » Kontaktformular «.

Einreise- & Visum-Bestimmungen


Flagge von ##COUNTRYNAME##

Republik Ruanda (RW)


Covid-19 Informationen

Das Infektionsaufkommen in Ruanda bewegte sich bisher auf niedrigem Niveau, zuletzt sind die Zahlen jedoch deutlich gestiegen. Ruanda ist als Risikogebiet eingestuft. Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten das Rwanda Biomedical Center RBC und die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einreise

Eine Einreise über den Flughafen Kigali ist für Touristen grundsätzlich möglich. Alle Reisenden müssen einen negativen PCR-Test vorweisen, der bei Reiseantritt nicht älter als 72 Stunden sein darf. Andere Tests werden nicht akzeptiert. Kinder unter fünf Jahren, die in Begleitung der Eltern reisen, müssen keinen Test vorweisen. Innerhalb von 72 Stunden vor Abflug nach Ruanda müssen Reisende zudem ein Online-Formular (Passenger Locator Form) ausfüllen und das COVID-19-Testergebnis und die Buchung für ein Transferhotel nach Ankunft beifügen. Nach Einreise erfolgt ein COVID-19-Test am Flughafen auf eigene Kosten (50 USD). Im Anschluss an die Einreise müssen Reisende auf eigene Kosten für 24 Stunden in das gebuchte Transferhotel. Der Transfer in das Transferhotel kostet 10 USD. Reisende dürfen das Hotel bis zum Erhalt des Testergebnisses nicht verlassen. Reisende aus Uganda und Indien unterliegen einer siebentägigen Quarantäne. Bei einem positiven Testergebnis findet eine Behandlung in einer staatlichen medizinischen Einrichtung auf eigene Kosten statt oder eine Anweisung zur Heimquarantäne, die gegebenenfalls durch ein GPS Gerät überwacht wird. Die Test- und Quarantänevorschriften gelten auch für gegen COVID-19 geimpfte Personen.

Für die Ausreise auf dem Luftweg müssen Reisende innerhalb von 72 Stunden vor Abflug einen PCR-Test bei ruandischen Stellen auf eigene Kosten (50 US-$) durchführen lassen. Kinder unter fünf Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen. Die Testauswertung kann bis zu 48 Stunden dauern. Für den Transfer zum Flughafen während der Ausgangssperre muss eine Fahrerlaubnis entweder online oder telefonisch unter *127# beantragt werden.

Durch- und Weiterreise

Die Landgrenzen Ruandas sind bis auf weiteres für Touristen geschlossen. Passagiere im Flughafentransit mit einem Aufenthalt von bis zu 24 Stunden unterliegen nicht der Testpflicht bei Einreise am Flughafen.

Reiseverbindungen

Der internationale und kommerzielle Flugverkehr über Kigali Airport findet in eingeschränktem Umfang statt.

Beschränkungen im Land

Landesweit ist eine Maskenpflicht vorgeschrieben. Vom 17. bis 26. Juli 2021 gilt ein Lockdown für die Hauptstadt und die Distrikte Burera, Gicumbi, Kamonyi, Musanze, Nyagatare, Rubavu, Rutsiro und Rwamagana mit der Auflage, dass Häuser und Wohnungen nur mit Genehmigung für essentielle Besorgungen (Lebensmittel, Gesundheitsvorsorge) verlassen werden dürfen. Sport im Freien und sportliche Aktivitäten sind nicht gestattet. Der öffentliche Nahverkehr wird in diesen Distrikten eingestellt. Geschäfte sind bis auf Supermärkte, Tankstellen und Apotheken geschlossen.

Für alle anderen Landesteile gilt eine landesweite nächtliche Ausgangssperre von 18 bis 4 Uhr. Reisen von und nach Kigali und zwischen den Distrikten sind nicht erlaubt. Alle sozialen Zusammenkünfte (einschließlich Feiern) sind sowohl im privaten als auch öffentlichen Bereich verboten.

Touristische Aktivitäten sind mit Nachweis eines 48 Stunden alten Antigen Schnelltests (RDT) und dem Nachweis einer Unterkunft möglich, müssen aber vorab über ein Online-Formular beantragt werden.

Für Besuche der Nationalparks Nyungwe, Gishwati-Mukura und der Vulkane sind PCR-Tests erforderlich, die nicht älter als 72 Stunden sein dürfen. Der Akagera Nationalpark kann zudem auch mit einem höchstens 72 Stunden alten Antigen Schnelltest (RDT) besucht werden. Die Schnelltests können auch von zugelassenen privaten Kliniken durchgeführt werden.

Viele Geschäfte akzeptieren nur noch bargeldlose Zahlungen. Dienstleistungen müssen mit Momo (mobile money) beglichen werden.

Hygieneregeln

Im öffentlichen Raum gilt eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Besucher öffentlicher Einrichtungen, Hotels und Restaurants müssen Handwaschstationen und Desinfektionsmittel nutzen, persönliche Angaben hinterlegen und jederzeit die Abstandsregeln beachten.

Empfehlungen

  • Seien Sie bei allen Reisen weiterhin besonders vorsichtig und beachten Sie unsere fortlaufend aktualisierte Infobox zu COVID-19/Coronavirus.
  • Achten Sie bei einem Aufenthalt in bzw. einer Rückreise aus einem Risikogebiet auf die gültigen Einreisebeschränkungen wie Anmelde-, Nachweis- und ggf. Quarantäneregelungen.
  • Achten Sie auf die Einhaltung der AHA-Vorschriften und befolgen Sie zusätzlich die Hinweise lokaler Behörden. Bei Verstößen gegen die Hygienevorschriften können hohe Geldstrafen verhängt werden.
  • Informieren Sie sich über detaillierte Maßnahmen und ergänzende Informationen der ruandischen Regierung auf der Webseite des ruandischen Gesundheitsministeriums.
  • Bei COVID-19 Symptomen oder Kontakt mit Infizierten kontaktieren Sie telefonisch 114.

Informationen für deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum für die oben genannten Staatsangehörigen ist möglich

  • Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Ruanda für einen Aufenthalt bis 30 Tage kein Visum.
  • Reisende, die nicht als Touristen einreisen, müssen innerhalb von 14 Tagen nach Einreise ein Visum bei der ruandischen Ausländerbehörde (D.G. Immigration & Emigration) beantragen.
  • Eine Überschreitung der Aufenthaltsdauer kann mit einer Geldbuße belegt werden und kann zu Verzögerungen bei der Ausreise führen.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige ohne Visum

Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:

  • Reisepass der Bundesrepublik Deutschland der bei Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig ist
  • vorläufiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland der bei Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig ist

Für die Republik Ruanda gibt es eine grundsätzliche Aufteilung von Visa-Arten:
Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen und dort Urlaub zu machen. Das Geschäftsvisum berechtigt dazu, Geschäftsgespräche und Verhandlungen zu führen oder den Besuch von Konferenzen und Seminaren. Das Studentenvisum berechtigt dazu, ein Studium aufzunehmen. Das Arbeitsvisum berechtigt dazu, eine Arbeit aufzunehmen.

Informationen für nicht-deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum ist für folgende Staatsangehörige möglich

  • visumfreie Einreise (kostenloses Visum bei Ankunft) für folgende Staatsangehörige:
    Benin, Zentralafrikanische Republik, Tschad, Ghana, Guinea, Indonesien, Haiti, Senegal, Seychellen, Sao Tome und Principe, Demokratische Republik Kongo, Mitglieder der ostafrikanischen Staatengemeinschaft, Mauritius, Philippinen, Singapur

Einreisebestimmungen für die oben genannten Staatsangehörigen ohne Visum

Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:

  • nationaler Reisepass der bei Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig ist

Für die Republik Ruanda gibt es eine grundsätzliche Aufteilung von Visa-Arten:
Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen und dort Urlaub zu machen. Das Geschäftsvisum berechtigt dazu, Geschäftsgespräche und Verhandlungen zu führen oder den Besuch von Konferenzen und Seminaren. Das Studentenvisum berechtigt dazu, ein Studium aufzunehmen. Das Arbeitsvisum berechtigt dazu, eine Arbeit aufzunehmen.

Besonderheiten

Einreise

  • Pflicht: Internationaler Impfschein mit gültigem Gelbfieberimpfnachweis
    Es muss ein internationaler Impfpass mit dem Nachweis der Gelbfieberimpfung vorgelegt werden.
  • Empfohlene Impfungen:
    Prophylaxe gegen Malaria
    Impfung gegen Meningitis

Hier finden Sie weitere Informationen:
» www.frm-web.de

(Gelbfieberimpfstellen mit Liste)

Fakten

  • Hauptstadt: Kigali
  • Amtsprache: Kinyarwanda, Französisch, Englisch
  • Währung: Ruanda Franc ⇒ Währungsrechner öffnen
  • Telefonvorwahl: +250

Informationen zum Touristenvisum

Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen und dort Urlaub zu machen.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit mindestens 6 Monate gültiger Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
      EU-Bürger: Meldebescheinigung für den Wohnsitz in Deutschland genügt
    • Passgültigkeit bei Ausreise mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“ 
    • zusätzlich: 1 Passkopie (Lichtbildseite)
  • Kinderreisepass
    • Passgültigkeit bei Ausreise mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“
    • zusätzlich: 1 Passkopie (Lichtbildseite)
  • 2 Passfotos des Antragstellers
    • biomatrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • identisch
    • farbig
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 2 Visa Antragsformulare
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben
  • Reisebestätigung
    • Kopie der Buchungsbestätigung eines Reisebüros über die Hin- und Rückreise

Die Visumbeschaffung kann über unser Team erfolgen.

Informationen zum Geschäftsvisum

Das Geschäftsvisum berechtigt dazu, Geschäftsgespräche und Verhandlungen zu führen oder den Besuch von Konferenzen und Seminaren.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit mindestens 6 Monate gültiger Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
      EU-Bürger: Meldebescheinigung für den Wohnsitz in Deutschland genügt
    • Passgültigkeit bei Ausreise mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“ 
    • zusätzlich: 1 Passkopie (Lichtbildseite)
  • 2 Passfotos des Antragstellers
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • identisch
    • farbig
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 2 Visa Antragsformulare
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben
  • Reise- und Kostenübernahmebestätigung der deutschen Firma
    Schreiben des deutschen Unternehmens des Antragstellers mit folgenden Angaben:
    • Grund und Dauer der Reise
    • Art und Umfang der  beabsichtigten Tätigkeit
    • Aufenthaltsorte, Adressdaten des Geschäftspartners
    • Bestätigung, dass die anfallenden Reise- und Aufenthaltskosten von der Firma übernommen werden, einschließlich der Kosten einer eventuellen Rückführung.
    • Adressat:Botschaft der Republik Ruanda, Deutschland, Konsularabteilung, Jägerstr. 67-69, 10117 Berlin
  • Einladung aus Ruanda

Die Visumbeschaffung kann über unser Team erfolgen.

Visum bestellen

Konsulate
in Deutschland
  • Ruanda Botschaft Berlin
    Jägerstr. 67-69
    10117 Berlin
  • Ruanda Honorarkonsulat Hamburg
    Rödingsmarkt 43
    20459 Hamburg
  • Ruanda Honorarkonsulat Hannover
    - Postfach 920218, 30441 Hannover -
    Hahnensteg 43a
    30459 Hannover
  • Ruanda Honorarkonsulat Stuttgart
    Heilbronner Str. 362
    70469 Stuttgart
  • Ruanda Honorarkonsulat Tutzing
    Benediktenweg 11d
    82327 Tutzing

Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes unter:
» Reise & Sicherheit - Auswärtiges Amt


Die aufgeführten Einreisebestimmungen werden von uns regelmäßig aktualisiert. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der aufgeführten Einreisebestimmungen übernehmen wir keine Gewähr! Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne, dass wir sofort informiert werden. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu den Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Länder erteilen.
» Disclaimer